Aktuelle Themen

Privathaftpflicht

Vorsicht bei rutschigem Herbstlaub

An stürmischen Herbsttagen landet viel Laub auch auf Gehwegen. Hauseigentümer sind dafür verantwortlich, die Blätter von den frei zugänglichen Wegen ihres Grundstücks und den Bürgersteigen zu entfernen.
Rutscht ein Fußgänger aus oder stolpert über ein unter Laub verborgenes Hindernis, haftet der Eigentümer. „Wer diese Verkehrssicherungspflicht missachtet, muss im Falle eines Unfalls infolge von nicht geräumtem Laub mit Schadensersatzforderungen der geschädigten Person rechnen. Die können bei Personenschäden hoch sein“, sagt Verbraucherschützerin Bianca Boss vom Bund der Versicherten.

Auch Mieter müssen Laub harken

Von dieser Verkehrssicherungspflicht sind übrigens auch Mieter betroffen, wenn der Vermieter sie ihnen schriftlich übertragen hat. Doch selbst wenn dies im Mietvertrag schriftlich festgehalten ist, bleibt der Eigentümer in der Pflicht, die regelmäßige und korrekte Reinigung zu kontrollieren. Für den Fall, dass ein Vermieter seinen Mieter schadenersatzpflichtig machen will, weil dieser es mit der Laubbeseitigung nicht so genau genommen hat, tritt in der Regel die Privathaftpflichtversicherung des Mieters ein.

Haftpflichtversicherung wehrt unberechtigte Forderungen ab

In Deutschland haftet jeder unbegrenzt für Schäden, die er Dritten zufügt. Eine Privathaftpflichtversicherung ist daher mit die wichtigste Police in jedem Haushalt. Sie schützt vor den wirtschaftlichen Folgen der gesetzlichen Haftpflicht, indem sie den Schaden begleicht. Darüber hinaus wehrt sie auch unberechtigte Forderungen ab, gegebenenfalls vor Gericht. Die Deckungssumme sollte mindestens zehn Millionen Euro pauschal für Sach-, Personen- und Vermögensschäden betragen. Nicht bei allen Haftpflichtverträgen, insbesondere bei älteren, ist dies der Fall. Versicherte sollten dies gegebenenfalls anpassen, damit im Schadensfall keine Deckungslücke entsteht. Gute Policen sind für Singles bereits für rund 40 Euro im Jahr zu haben. Für die ganze Familie gibt es den Schutz ab 60 Euro.

Personen, die ihr Eigentum vermieten, sollten zusätzlich noch den Bedarf für eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung prüfen.
von Fritz Himmel, biallo.de
Zurück
Lesen Sie auch zum Thema
Zinsentwicklung Tagesgeld (3 Monate, Biallo-Index)
© 2020 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de