Aktuelle Themen

Altersvorsorge

Wichtige Kriterien bei der Sofortrente

Mit einer Sofortrente kann man einen größeren Geldbetrag in eine lebenslange Rente verwandeln. Dabei empfiehlt es sich jedoch, auf einige Punkte zu achten.
Wer lange lebt, braucht lange Geld, heißt es so schön. Wer sich vor Rentenbeginn noch dauerhaft im Alter eine monatliche Zusatzrente sichern will, kann bei einer Versicherung eine Sofortrente abschließen. Vor der Vertragsunterzeichnung sollte man aber – neben einem genauen Marktvergleich – noch einige Kriterien kennen und bedenken:

Die passende Auszahlmethode

Als Wahl der Auszahlungsmethode für die Rente ist eine „volldynamische Auszahlung“ vorzuziehen. Bei dieser Variante liegt die monatliche Rentenzahlung anfangs zwar etwas niedriger als bei einer „konstanten Auszahlung“, sie baut sich aber im Laufe der Jahre durch regelmäßige Erhöhungen ständig auf. Vorteil: Die Rente kann nur steigen, eine einmal erreichte Rentenhöhe niemals mehr sinken. Die konstante Variante bietet zwar anfangs die höchste Rente. Sie kann aber auch sinken, wenn der Versicherer nicht die entsprechenden Überschüsse erwirtschaftet.

Absicherung im Todesfall

Verschiedene Vertragsbausteine ermöglichen die Absicherung des Kapitals im Falle eines frühen Todes. Bei Vereinbarung einer Rentengarantiezeit (etwa fünf, zehn oder 15 Jahre nach Rentenbeginn) wird im Todesfall die Rente für die restlichen vereinbarten Jahre an die Erben weitergezahlt. Ein anderer Todesfallschutz ist die Kapitalrückzahlung. Sie sichert im Falle eines frühzeitigen Todes den Hinterbliebenen die überschüssig eingezahlte Summe. Je nach Anbieter und Tarifmodell wird dann entweder die Altersvorsorge auf die Hinterbliebenen übertragen oder es erfolgt eine Einmalauszahlung des eingezahlten Kapitals (abzüglich der bereits geleisteten Rentenzahlungen) an die Erben. Die Kosten für die Todesfallabsicherung preisen die Versicherer ein, die Rente fällt entsprechend etwas niedriger aus.

Kapitalentnahme-Option

Ein weiterer Aspekt kann später wichtig sein. Was ist, wenn das Geld in einer Sofortrente steckt, man aber plötzlich Kapital für einen Hausumbau oder regelmäßige Pflegebetreuung braucht? Bei Anbietern wie Canada Life, Debeka oder Allianz können Ruheständler später unter bestimmten Voraussetzungen teilweise oder vollständig wieder Geld entnehmen.

Wann lohnt sich eine Sofortrente?


Eine Sofortrente bietet vor allem Planungssicherheit: Versicherungsnehmer können dauerhaft mit einer monatlichen Rente rechnen. Die Sofortrente ist aber auch eine Art Wette auf ein langes Leben. Sie rentiert sich vor allem für Menschen, die sich im Alter gesund fühlen und eine hohe Lebenserwartung haben. Das aktuelle Motto lautet hier: „Wer steinalt wird, erhält trotz andauernden Zinstiefs eine ordentliche Rendite.“ Wichtig: Eine Sofortrente ist kein reines Investment, sondern eine Versicherung gegen das Langlebigkeitsrisiko.

In jedem Fall empfiehlt sich ein genauer Marktvergleich. Es gibt zum Teil deutliche Leistungsunterschiede.

von Fritz Himmel, biallo.de
Zurück
Lesen Sie auch zum Thema
Zinsentwicklung Tagesgeld (3 Monate, Biallo-Index)
© 2020 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de