Aktuelle Themen

Berufsunfähigkeitsversicherung

Wichtige Klausel Nachversicherungsgarantie

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung läuft über eine sehr lange Zeit, in der viel passieren kann. Sinnvoll ist es, wenn Versicherte auch nach Jahren noch die Rentenhöhe anpassen können.
Der finanzielle Schutz gegen Berufsunfähigkeit gehört mit zu den wichtigsten Versicherungen. Er ist mit Grundlage für eine finanziell abgesicherte Berufslaufbahn. „Besonders junge Menschen sollten daher auf unabhängige Beratung setzen und nicht auf Verkaufsgespräche mit Vermittlern“, sagt Bianca Boss vom Bund der Versicherten.

Berufsunfähigkeitsversicherung frühzeitig abschließen

So eine Police schließt man am besten jung ab, möglichst schon in der Ausbildung. „Je später man sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheidet, desto eher können Erkrankungen die Annahme des Antrages erschweren oder sogar verhindern.“ Zudem ist in jungen Jahren der Versicherungsschutz noch relativ preiswert zu haben.

Auf Nachversicherungsgarantie achten

Vor einem Vertragsabschluss gilt es aber, außer auf den Preis auch auf wichtige Klauseln zu achten. Niemand weiß genau, wie sein weiteres Leben verläuft. Insbesondere für jüngere Versicherte ist daher eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung ein wertvoller Vertragsbestandteil. Diese erlaubt eine spätere Anpassung der Versicherungssumme. „Das kann bei bestimmten Ereignissen wie einer Hochzeit, der Geburt eines Kindes oder dem Erwerb von Immobilieneigentum notwendig sein“, sagt Boss. Auch ist zu bedenken, dass zum heutigen Zeitpunkt des Vertragsabschlusses eine Rente von 1.500 Euro durchaus ausreichen kann. In 20 Jahren aufgrund veränderter Lebensumstände vielleicht nicht mehr.

Tipp: Auch wenn in den Vertragsbedingungen eine Nachversicherungsgarantie aufgeführt ist, sollte man das Kleingedruckte genau lesen. Voraussetzung für das Greifen der Nachversicherungsgarantie ist in der Regel, dass eines der versicherten Ereignisse vorliegt, die zuvor in den Versicherungsbedingungen festgelegt wurden. Wichtig ist: Bis zu welchem Zeitpunkt nach Eintritt eines Ereignisses (Beispiel Baby) ist ein Aufstocken möglich? Bis zu welchem Alter kann man den Versicherungsschutz ohne Grund aufstocken? Gibt es ein maximales Alter, bis zu dem grundsätzlich eine Erhöhung möglich ist? Gibt es dabei eine bestimmte Höchstversicherungssumme?
von Fritz Himmel, biallo.de
Zurück
Lesen Sie auch zum Thema
Zinsentwicklung Tagesgeld (3 Monate, Biallo-Index)
© 2020 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de